imedcon - connecting medical competence
Das Medizinische Karriere Social-Network

In Zeiten des Ärztemangels, in denen in Deutschland aktuell mehr als 10.000 Mediziner fehlen*, stehen Kliniken zunehmend vor der Herausforderung, ausreichend qualifiziertes Fachpersonal für unbesetzte Stellen zu akquirieren.

Als wir selbst unser Medizinstudium abgeschlossen hatten, sahen wir uns in unserer Jobsuche einem unübersichtlichen Stellenmarkt gegenüber. Das Durchsuchen ungeordneter Jobangebote in Printmedien und auf Klinikhomepages erwies sich als mühsam und mit begrenzten Möglichkeiten, sich über die Kliniken und die jeweiligen Weiterbildungen zu informieren.

So entwickelten wir ein Internetportal mit dem Namen imedcon – eine zentrale Plattform im Internet, welche Stellensucher und Kliniken bedürfnisgerecht und zielgerichtet zusammenführt. Kliniken können sowohl durch ihre eigene individuelle Präsentation und das flexible Inserieren von Anzeigen als auch durch direkten Zugriff auf einen großen Pool an Medizinern die Besetzung vakanter Ärztestellen selbst in die Hand nehmen. Mediziner erstellen Ihr persönliches Karriereprofil und vernetzen sich mit Kollegen.

Durch positive Berichterstattungen (u.a. in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung) konnten wir ein großes Interesse von Seiten der Mediziner und Kliniken für unser Portal erkennen, sodass wir uns entschlossen das Portal zum Karriere Social-Network auszubauen, welches neben Kliniken und Medizinern auch Medizinische Gesellschaften , Forschungsprojekte, studentische Vereinigungen und Unternehmen rund um die Medizin integrierte. Hierdurch möchten wir das Netzwerken in der Medizin etablieren.

Tägliche Neuregistrierungen von Studenten bis zu Chefärzten und mittlerweile vierstellige Mitgliederzahlen beweisen, dass imedcon nicht nur der Generation Y sondern auch allen Berufspositionen das richtige Angebot liefert, sodass für uns die logische Konsequenz war, das Portal auch für Pflege- und Funktionspersonal zu erweitern.

Wir freuen uns Sie in unserem wachsenden Netzwerk begrüßen zu dürfen. Suchen Sie alte und neue Kollegen, tauschen Sie sich über Fachthemen aus oder suchen sie Kongresse und Fortbildungsveranstaltungen.

*Quelle: DKI - Deutsches Krankenhaus Institut