Praxismitarbeiter Portal

Gerade für Mediziner und Praxispersonal ist es wichtig, das die "Lücken" im Lebenslauf nicht allzu groß werden, denn Forschung und Entwicklung schreiten ständig voran und es ist wichtig, "am Ball zu bleiben" und seine Erfahrung mit neuen Methoden zu verknüpfen, um eine ausreichende und effiziente Behandlung der Patienten zu gewährleisten. Dazu zählt auch die tägliche Anwendung des erlernten Wissens, das bei Stillstand durch Arbeitslosigkeit - und das wissen Mediziner besonders gut - vom Gehirn aussortiert wird. Leider kümmern sich bekannte und große Jobportale allerdings nur unzulänglich um die Kriterien, die für Arztpraxen und Kliniken wichtig sind, und geben potenziellen Arbeitgebern nur rudimentäre und allgemein gehaltene Informationen über Bewerber, die das Auswahlverfahren nur unnötig verzögern.

imedcon.de ist ein speziell für Mediziner der Generation Y eingerichtetes und optimiertes Praxismitarbeiter-Portal, bei dem sich Ärzte, Arztpraxen, Kliniken und Studenten anmelden können, um Stellengesuche oder Jobangebote zu suchen, Bewerber zu filtern und eine Anstellung zu finden, die Ärzten Jobs vermittelt, die zu ihnen passen. Dabei ist ein Großteil der Angebote kostenlos und eine kurze Registrierung genügt bereits, um Stellenangebote oder Jobgesuche einsehen zu können. Besonders wichtig dabei ist die klare Strukturierung und Gliederung der Profilseite, die Qualifikation und Werdegang hervorhebt und unwichtige Details in den Hintergrund rückt. Zusätzlich können registrierte Mitglieder bei imedcon.de über eine, selbstverständlich vollständig per SSL verschlüsselte Verbindung Dokumente hochladen, die beispielsweise die Teilnahme an Seminaren bestätigen oder Empfehlungen und Zeugnisse von früheren Arbeitgebern beinhalten.

Wichtig dabei ist, dass ein Praxismitarbeiter-Portal nur die Informationen preisgibt, die für den Informationsaustausch und die eigene Bewerbung wichtig sind, weswegen andere Mediziner beispielsweise niemals persönliche Daten wie den beruflichen Werdegang abrufen dürfen. Dadurch wird auch eine Ebene des Vertrauens geschaffen, auf die sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer verlassen können und die Spionage und Datenklau gänzlich ausschließt. Schließlich soll man sich hier auf die Jobsuche konzentrieren und sich keine Sorgen machen müssen, was mit seinen Daten geschieht. Selbstverständlich gibt imedcon.de in einer ausführlichen Datenschutzerklärung darüber Aufschluss, welche Daten in welcher Form verwendet werden und was genau für die Betreiber, die Arbeitgeber und die Mitbenutzer des Portals einsehbar ist. Gerade dieser Punkt ist bei anderen Portalen meist ein Knackpunkt, denn sie sind oft an weitere Dienste geknüpft, deren Datenschutzbestimmungen intransparent und inakzeptabel sind.

Ein Praxismitarbeiter-Portal versteht sich als Bindeglied zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer in medizinischen Bereichen, ist aber kein Arbeitsvermittler und hat deswegen auch keine Auflagen, die den Kunden in Jobs zwingen, die er nicht machen möchte. Jegliche Kommunikation zwischen Kliniken und Medizinern sind rein private Verhältnisse und werden in keiner Form überwacht und mitgeschrieben. Die Kostenpflichtigkeit des Portals beschränkt sich auf die aktive Bewerbung von Kliniken und ist nicht Gegenstand der Jobsuche, die von beiden Seiten uneingeschränkt kostenlos verwendet werden darf.